Pink Satin & Lace

Samstag, 7. April 2012

Hippedihopp, der Hase kommt!

Die Eier fertig bemalt und versteckt, Schokolade in handel desktop die Osternester gelegt, Grußkarten wurden an die Lieben verschickt und kleine Geschenke hübsch verpackt – Ostern ist greifbar nah!

Um uns bei unseren Lesern für das fleißige Kommentieren und Klicken zu bedanken, möchten Patricia von Schminkwiese und ich in Kooperation mit dem Osterhasen ein paar schöne Dinge verlosen und einem unserer Leser damit eine Freude machen.

Die glückliche Person darf sich über diese beiden Sets von uns freuen:

535595_408716709140446_100000063601429_1728627_965578732_n

  • Bomb Cosmetics “Soothing Lavender” Geschenk Set
  • Yankee Candle Tart Vanilla Cupcake

538029_400018206676650_100000054214699_1577395_1850483353_n

  • Sleek Flushed Blush (sponsored by Shining Cosmetics)
  • Sleek Barely There Lipstick (sponsored by Shining Cosmetics)
  • Yankee Candle Tart Mango Peach Salsa (wollte nicht mit aufs Foto)

 

Wie könnt ihr gewinnen?

Wie feiert ihr Ostern?

  • Alle Leser mit Wohnsitz in der EU dürfen am Gewinnspiel teilnehmen kryptowahrung kaufen
  • Minderjährige müssen im Falle des Gewinns ein Einverständnis ihrer Eltern haben, dass sie uns ihre Adresse mitteilen dürfen
  • Mitmachen könnt ihr bis zum 12.04.12 23:59 Uhr
  • Der Gewinner wird nach Ablauf des Gewinnspiels per random.org unter allen gültigen Teilnehmern ermittelt

Wir hoffen, dass ihr die Feiertage zusammen mit eurer Familie friedlich und in Einklang verbringen und die gemeinsame Zeit genießen könnt.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme, wünschen viel Glück und Frohe Ostern :-)

Dienstag, 3. April 2012

AMU: Rot und Schwarz

Wow! Der gestrige Tag war einfach umwerfend für mich und meinen Blog! Als ich mich ins Dashboard eingeloggt habe, konnte ich gar nicht glauben, was ich da sehe.. Auf einmal hatte ich so viele neue Leser bei GFC und meine Statistik verzeichnete viele Klicks von Innen und Aussen. Mein Blog wurde in der Rubrik “Blog des Tages” vorgestellt, worüber ich mich so sehr gefreut habe!
Toll ist auch, dass seitdem so viele Leser meinen Blog über Bloglovin’ folgen, anscheinend ist das eine wirklich sehr gute Alternative zum Google Reader. Ich selbst lese meine Blogs auch nur noch mit Bloglovin’, seitdem Godfrina eine wirklich gute Anleitung über den Import von Blog-Abos von GFC zu Bloglovin’ geschrieben hat.
Im Laufe des gestrigen Tages wurde ich dann auch noch ein weiteres Mal überrascht: mein Blog wurde zum Beautywunder gekürt! Vielen vielen Dank dafür! Die Hall of Fame aller bereits gekürten Beautywunder findet ihr übrigens hier.

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr ich mich über diese beiden Neuigkeiten gefreut habe.

Der eigentliche Grund für diesen Post ist allerdings das folgende Augen Make-up. Ich wollte mal etwas Gewagteres ausprobieren und habe die Farben Rot und Schwarz gewählt.
Die Farbkombination kann am Auge schnell etwas unvorteilhaft aussehen, weil Rot oft entzündet oder verheult wirkt. Aber mit Schwarz kann man dem entgegenwirken und ich glaube, es ist mir doch eigentlich ganz gut gelungen oder? Probiert ihr auch gerne mal “gewagtere” Farben aus?

AMUrotschwarz  AMUrotschwarz2AMUrotschwarz5  AMUrotschwarz4

Produkte:

Rival de Loop Young Eyeshadow Base

Sleek Curacao Palette
Bloody Mary (bewegliches Lid)
Espresso Martini (Außenwinkel + Banane + Wimpernkränze)
Martini (Innenwinkel)

p2 Wild Thing Kajal 020 deep black (Your Wild Side LE)*
Essence Get Big Lashes Volume Curl Mascara

*die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Samstag, 31. März 2012

Kooperation: LUSH-Themenmonat

423563_2859504731312_1370478656_32600461_1845915787_n 

Der April wird “lushig”, denn vom 01.04. bis zum 30.04. stellen euch insgesamt 8 Mädels abwechselnd verschiedene LUSH Produkte vor. Am 11.04. sowie am 20.04. bin ich mit der Handcreme “Smitten” und dem Gesichtswasser “Tea Tree Water” an der Reihe.
Wer ebenfalls mit von der Partie ist und welche Produkte noch vorgestellt werden, könnt ihr der folgenden Tabelle entnehmen:

LUSH Themenmonat
01.04. Binara's Polish & Bunnies Veganese Conditioner
03.04. I need Sunshine Green Bubbleroon
05.04. Scandalous. Tiny Hands
07.04. Schminkwiese Enzymion Face Cream
09.04. Schrödingers Katze Buffy
11.04. Pink Satin & Lace Smitten
13.04. Schminkwiese Dark Angels Gesichtsreiniger
14.04. Ohnemit A Million Kisses Liptint
16.04. Binara's Polish & Bunnies Glorious Mud
18.04. I need Sunshine American Cream Conditioner
20.04. Pink Satin & Lace Tea Tree Water
21.04. Ohnemit Dirty Bodyspray
22.04. Scandalous. Vanilla Puff & Silky Underwear Powder
24.04. Schön und Günstig Dark Angels Gesichtsreiniger
26.04. Scandalous. Ocean Salt
28.04. Schrödingers Katze Phoenix Rising
30.04. Scandalous. Ginger Parfüm Stick

Wir hoffen, dass euch der Themenmonat genauso viel Spaß wie uns macht und am allerschönsten wäre es natürlich, wenn wir vielen Menschen die LUSH Produkte näherbringen können. Vielleicht gelingt es uns ja, den ein oder anderen von euch anzufixen.
Wer nichts mit LUSH anfangen kann, der soll sich keine Sorgen machen, denn es wird weiterhin noch über andere Themen gebloggt.


Schaut doch schon einmal bei den Blogs vorbei:

Schrödingers Katze
Schön und Günstig

Lisa und Kati von Scandalous
Schminkwiese

I need sunshine

Binara's Polish & Bunnies

Ohnemit

Freitag, 30. März 2012

Catrice Revoltaire

Die Revoltaire LE von Catrice, die es von April bis Mai gibt, ist seit langem mal wieder eine Edition, die mich wirklich interessiert hat. Schon beim ersten Blick auf die Pressebilder war ich vom Design und den Farben entzückt und da ich niemals davon ausgegangen bin, die LE in meiner Heimat begutachten zu können, habe ich beim letzten Shoppingtag (ich berichtete) in Essen nach den Produkten Ausschau gehalten.

Ein Auge hatte ich besonders auf die Lidschattenpaletten, das Blush und einen der Lippenstifte geworfen, jedoch haben erste Swatches im Internet nicht wirklich für die Paletten gesprochen. So bestätigte sich der erste Eindruck auch im Geschäft: die Qualität überzeugt mich nicht + für den Preis (4,49 €) viel zu schlecht. Außerdem ist es ja nicht so, als hätte ich nicht genug Paletten zuhause. Warum dann etwas kaufen, was mir schon auf den ersten Blick nicht wirklich zusagt.

CatriceRevoltaire

So entschied ich mich also nur für das “Colour Bomb” Powder Blush sowie den “Colour Bomb” Lippenstift. Das Blush ist wirklich heiß begehrt, denn ich erwischte das letzte Exemplar – Gott sei Dank mit viel Tesafilm versiegelt. So auch der Lippenstift, der schon beim Swatchen im Laden nur so über meine Handfläche gleitete. Wow, welch wunderbare Konsistenz!
Ich wollte mein gekauftes Exemplar am liebsten schon auftragen, aber der gequälte Gesichtsausdruck meines Freundes hielt mich davon ab. Ja, die Farbe knallt schon etwas, auch wenn das auf den Fotos  nicht so gut herauskommt.

Das Blush hat einen wunderschönen Farbverlauf von pfirsichfarben bis pink – es ist ein sogenanntes “Ombre-Blush”. An solchen Farbschemen kann ich nur sehr schwer dran vorbeilaufen und da ich, meiner Meinung nach, noch nicht genug Blushes besitze durfte es für 3,99 € mit.

CatriceRevoltaireColourBomb2

Für den Preis find ich das Blush ganz solide, denn es ist nicht sehr stark pigmentiert, dass man eventuell schnell wie ein Clown aussehen könnte, aber trotzdem lässt es sich auf den Wangen gut aufbauen.
Zuerst hatte ich befürchtet, dass es vielleicht zu glitzrig sein könnte, aber im Gesicht hält sich dieser Effekt sehr in Grenzen.
Meiner Meinung nach, ist es aber etwas zu hart gepresst, denn ich musste jetzt für die Gesichts-Fotos mit dem Pinsel einige Male ins Pfännchen gehen bis ich überhaupt etwas Produkt dran war, obwohl es am Anfang bei den Swatchfotos stark gebröselt hat und genug Farbe abging.
Ich hoffe, dass sich dieser Aspekt nicht noch verschlimmert und irgendwann keine Farbabgabe mehr vorhanden ist..

CatriceRevoltaireColourBombSwatch
links: helle Seite; mittig: dunkle Seite; rechts: gemischt

 

Der matte “Colour Bomb” Lippenstift kam auf meine Liste, nachdem ich den Post über die LE bei Godfrina gesehen hatte. Die Farbe hat mich einfach total angefixt und besonderes das Finish hat mich neugierig gemacht.
Leider gelingt es der Kamera nicht wirklich die Farbe richtig einzufangen, denn eigentlich ist sie noch leuchtender. Für mich hat sie etwas “meloniges” und ist damit eher ein kühler Farbton.

CatriceRevoltaireColourBombLipstick

Die Befürchtungen, dass sich der Lippenstift aufgrund seines matten Finishes sehr schlecht auftragen lässt, wurden nicht bestätigt. Er gleitet förmlich über die Lippen, was aber wohl daran liegt, dass er erst irgendwie “cremiger” ist, dann antrocknet und komplett matt wird.  Leider musste ich aber ein paar Mal nachlegen bis ein gleichmäßig und deckendes Ergebnis erzeugt wurde.
 CatriceColourBomb CatriceColourBomb2

Die Haltbarkeit ist wirklich erstaunlich gut, aber leider ist der Lippenstift auch recht austrocknend und die Lippenfältchen werden nach einer Weile stark betont. Trotzdem lässt er sich noch angenehm tragen, obwohl ich in der Hinsicht eigentlich recht empfindlich bin. Denn normalerweise wirke ich solch einer Trockenheit mit exzessiven Lippenlecken entgegen, meist merke ich das noch nicht einmal. Aber bei dem Exemplar hält es sich wirklich in Grenzen.

 CatriceRevoltaire4CatriceRevoltaire3

Nichtsdestotrotz bereue ich den Kauf der beiden Produkte auf keinen Fall! Die Farben sind einfach sehr stimmig für den kommenden Frühling und ich kann mir vorstellen, dass der Look zu einem weißen Kleid einfach wunderschön aussieht. Ich freue mich wirklich schon darauf das Blush und den Lippenstift bei Sonnenschein auszuführen.

Den Rest der LE fand ich nicht so spannend: die Nagellacke haben mir gar nicht gefallen, den Lippenpinsel brauch ich nicht, die Farben der anderen Lippenstifte haben mir auch nicht so zugesagt und die Paletten fand ich, wie schon geschrieben, einfach enttäuschend.

Habt ihr die LE schon entdeckt? Konntet ihr widerstehen oder habt ihr euch was gekauft?

Mittwoch, 28. März 2012

Ein schöner Tag zu zweit

Am Dienstag haben mein Freund und ich einen schönen Tag anlässlich unseres 4. Jahrestag miteinander verbracht. Ich hatte mir vorher schon überlegt, wo ich überall hin wollte und habe ihn dann quasi nur mitgeschleppt.. aber ich glaube, er hatte trotzdem Spaß! ;)

Nach einem kurzen Abstecher im Ikea, haben wir den Limbecker Platz gestürmt, wo wir uns sofort in die oberste Etage bewegt haben, um uns zu stärken. Ich habe leider versäumt Fotos zu machen, wie eigentlich immer, wenn ich auswärts esse. Ich bin wohl einfach zu verfressen!
Entschieden habe ich mich für ein Kichererbsen Curry vom “Thai Curry Delhi”, was wirklich lecker geschmeckt hat. Es fällt mir immer schwer mich im Limbecker Platz für ein Essen zu entscheiden, weil es so tolle Sachen gibt, aber im Nachhinein habe ich meine Wahl auf keinen Fall bereut.

YankeeCandle

Danach ging es auf die Suche nach Yankee Candles, die ich schlussendlich im Thalia gefunden habe. Leider hatten sie in der eher dürftigen Auswahl nicht die neuen Osterdüfte, aber ein paar Duftrichtungen waren schon vertreten, so dass ich jetzt weiß, dass ich die “frischen” Kreationen lieber mag.
Am Abend wurde dann sofort die neue Duftlampe von Nanu-Nana mit einem “Cinnamon & Sugar” Tart eingeweiht, den ich im letzten Jahr bei hearttobreathe gewonnen hatte.

YankeeCandle2

Zum dm mussten wir natürlich auch, da ich unbedingt die Revoltaire-LE von Catrice begutachten wollte. Nach einer sehr kurzen Swatchsession habe ich mich dann gegen die Lidschattenpaletten und für den Colour Bomb Lippenstift sowie das Blush entschieden. Mehr Informationen dazu sowie einen Look gibt’s in den nächsten Tagen!

Haul

Das Duschöl habe ich mir mal zum Testen gekauft, da ich so ein Eincremmuffel bin. Leider jucken nämlich mein Rücken, mein Bauch und meine Beine immer nach dem Duschen und ich erhoffe mir, dass das Duschöl da Abhilfe schafft. Blöderweise ist es ja nicht so leicht sich den Rücken ohne Hilfe einzuseifen, auch wenn ich es jedes Mal unter Dusche mit absolut lächerlichen Verrenkungen versuche. Ich werde mir wohl einmal so einen Rückenschrubber besorgen müssen.

Nach dem Bummel im Limbecker Platz haben wir uns einen Bubble Tea gegönnt. Ich habe schwarzen Tee mit Passionsfrucht und Litschi Popping Boas gewählt und war so erfreut, dass mein Becher ein “Holland"-Versiegel-Dingsda hatte! Ich liebe Holland und bekomme gerade totalen Heißhunger auf Pommes mit Erdnusssauce.. Haha!

BubbleTea2BubbleTea

Schließlich sind wir danach noch durch die Essener Innenstadt gebummelt, um unsere Kinokarten abzuholen (Die Tribute von Panem) und um noch ein bisschen Zeit totzuschlagen bis der Film beginnt. Mittlerweile taten mir die Füße auch ganz schön weh und war froh, wenn ich mich mal endlich hinsetzen konnte. Aber trotzdem haben wir es noch in den Katjes-Shop geschafft und konnten die neuen “Grün-Ohr Hasen” kaufen. Die sind wirklich lecker und ich muss aufpassen, dass ich nicht die ganze Tüte auf einmal aufmampfe.

Schlussendlich haben wir uns in der Lichtburg niedergelassen - “Deutschlands größtem Filmpalast”. Die Gestaltung ist wirklich atemberaubend schön und man fühlt sich irgendwie wie ein kleiner Filmstar, wenn man die Räumlichkeiten betritt.
Ich hatte befürchtet, dass die Qualität des Films nicht so toll ist, eben weil es so eine Art “Nischenkino” ist, aber ich wurde positiv überrascht!
Wirklich voll war es nicht, nur mittigste Reihe in der Loge auf dem Balkon war komplett besetzt, da wo wir auch gesessen haben. Zwischendrin saßen noch vereinzelt ein paar Menschen, aber so hatte man eher ein intimes wohliges Gefühl und konnte den Film genießen.

Lichtburg3Lichtburg4 Lichtburg2Lichtburg5

“Die Tribute von Panem” war wirklich toll, allerdings doch sehr grausam an einigen Stellen. Manchmal konnte ich nicht mehr hinschauen, obwohl ich alles andere als zart besaitet bin. Besonders die Szene bei Beginn der “Hungerspiele” hat mich viele Nerven gekostet, aber ich möchte nicht zu viel erzählen, denn es gibt sicher noch einige, die sich den Film anschauen möchten. Man sollte sich aber vorher klar machen, dass es eine Dystopie ist und manche Stellen durchaus verstörend sein können. Nichtsdestotrotz macht der Film Lust auf mehr, weshalb ich sehr begierig darauf bin die Bücher zu lesen. Aber es gibt noch so vieles, dass ich lesen möchte, daher kommen sie unten auf die Liste..

Habt ihr “Die Tribute von Panem” schon gesehen? Kennt ihr vielleicht sogar die Bücher?
Wie sieht euer perfekter Shopping-Tag aus?

Montag, 26. März 2012

Naan

Naan ist eins der leckersten Brote, das ich kenne. Leider ist es schwer im normalen Supermarkt zu finden, weshalb ich mich vor einiger Zeit dazu entschlossen hatte es einmal selbst herzustellen.
Naan ist eine Art indisches bzw. asiatisches/orientalisches Fladenbrot, das von der Konsistenz an Pizzaboden erinnert. Es ist allerdings in meinen Augen fettiger und es wird zudem aus gesäuertem Teig hergestellt. Normalerweise fügt man dafür Joghurt hinzu, allerdings habe ich ihn weggelassen. Ebenso wie Ghee, wodurch mein Naan-Brot nicht wirklich original ist. Geschmeckt hat es aber trotzdem.

Als Rezeptvorlage habe ich das folgende Video der wunderbaren Titli Nihaan (Titli’s Busy Kitchen) benutzt, die meine absolut liebste Köchin auf YouTube ist.

Titli ist eine wunderbare Engländerin, die Rezepte aus aller Welt präsentiert. Ihre große Stärke ist ihr Humor, der mir fast immer die Tränen in die Augen treibt. Sie besitzt viel schauspielerisches Talent, so dass man sich manchmal wirklich fragt, ob sie das alles ernst meint oder nicht. Die Fragen ihrer Kommentatoren beantwortet Titli immer fleißig und viele wünschen sie sich als Oma oder Mama. Ich wünsche mir einfach, dass sie nie aufhört uns so tolle Rezepte zu präsentieren. Schaut doch mal rein!

Naan3

Für mein Naan (4 Stück) habe ich folgende Zutaten benutzt

  • 375 g Mehl
  • 60 ml Wasser (anstatt Joghurt; ginge auch, meint Titli)
  • 2 EL Margarine (geschmolzen)
  • 125 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Trockenhefe
  • 1 TL Zucker
  • 1/2 TL Backpulver

Die Trockenhefe ins lauwarme Wasser geben und 10 Minuten stehen lassen. Das Mehl, Salz und Backpulver in eine Schüssel sieben. Den Hefe-Wasser-Mix, die Margarine und 60 ml Wasser untermischen und zu einem weichen Teig verarbeiten.
Den Teig auf der bemehlten Arbeitsplatte 3-4 Minuten kneten. Danach zu einer Kugel formen und in eine gefettete Schüssel geben. Mit Fett (Öl, geschmolzene Margarine etc.) bestreichen und 2 Stunden gehen lassen.
Den Teig, der sich verdoppelte haben sollte, nun auf einer bemehlten Arbeitsplatte mit der Faust plattdrücken und für 2 Minuten kneten. Danach vierteln, zu Kugeln formen und diese auf eine gefettete Platte geben, mit Fett einpinseln und 30 Minuten gehen lassen.
Den Ofen im Grillmodus auf das Maximum einstellen und vorheizen. Das Backblech im obersten Einschub platzieren und mit heiß werden lassen.
Die Teigkugeln auf der bemehlten Arbeitsplatte in vier Fladen verwandeln (6 mm dick) und mit Fett bepinseln. Nach Bedarf kann man noch Gewürze oder Samen auf der Oberfläche verteilen.
Ein Naan in eine sehr heißen Pfanne geben und 1 Minute warten bis sich Bläschen auf dem Teig bilden. Danach auf das heiße Backblech legen und ungefähr 1 Minute im Ofen backen lassen bis es oben braun wird. Nochmals einfetten und die anderen Teigfladen nacheinander weiterverarbeiten.

Das Original-Rezept findet ihr auf titlisbusykitchen.com

Naan Mjamm!

Leider ist mir nur das erste Naan so richtig gelungen, danach wurden sie zu kompakt. Das liegt wahrscheinlich daran, dass die Pfanne nicht mehr heiß genug war. Ich hatte die Temperatur verringert, weil die Pfanne schon anfing zu qualmen. Naja, nächstes Mal weiß ich es besser.

Kennt ihr Naan-Brot? Guckt ihr gerne Koch-Videos auf YouTube? Welchen Koch-Kanal mögt ihr am liebsten?

Samstag, 24. März 2012

AMU: “Auge des Samstag” für coconut

Coco vom Blog “Ich bin eine Insel” hat mich gefragt, ob ich für sie ein “Auge des Samstag” schminken möchte. Ich habe mich sehr über die Anfrage gefreut und kurz darauf ein blaues AMU geschminkt, da Blau die Farbe ist, die momentan die Hauptrolle in ihrem “farbigen Themenmonat” spielt.
Coco hat ebenso wie ich mit einer Fructoseunverträglichkeit zu kämpfen, die auf ihrem Blog eine große Rolle spielt. Sie dreht außerdem Videos in denen sie über Kosmetik-Hauls berichtet oder vegane Produkte vorstellt. Natürlich zeigt sie auch allerlei “Geschminktes”, wenn sie nicht gerade einen tollen Shop mit Produkten vorstellt und damit ihre Leser anfixt. Schaut doch mal vorbei!

AMUblau2 AMUblau4 
Produkte:

Rival de Loop Young Eyeshadow Base
p2 your wild side “wild thing kajal” (Your Wild Side LE) als Base

Sleek Storm Palette
Dunkles Blau (bewegliches Lid + Banane)
Grün (Banane)
Champagner (Innenwinkel)
Rosé (Highlighter)

KIKO Double Glam Eyeliner 05 „grün“ (Wasserlinie)
Essence Gel Eyeliner „midnight in paris“
Yves Rocher 360° Length Mascara
ES A666 Wimpern von KKCenterHk*

*die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Dienstag, 20. März 2012

AMU + FOTD: Coral Tulip

Ich hätte eigentlich nicht mehr damit gerechnet, dass ich das neue Catrice Sortiment in meiner Stadt antreffe. Trotzdem bin ich in regelmäßigen Abständen in meinen “Ihr Platz” geschlendert und war dann quasi paralysiert, als ich die neu gefüllte Theke angetroffen habe. Wie das dann immer bei mir ist, wusste ich so spontan überhaupt nicht, was ich mir eigentlich kaufen wollte. Jedoch war ich mir sicher, dass drei der gebackenen Lidschatten mit mussten.

So wanderten also die Intensif'Eye Wet & Dry ShadowsCharly’s Chocolate Factory”, “Lunch at Tiffany’s” und “Vanilla Sky Ride” ins Körbchen, die schon seit Bekanntgabe des neuen Sortiments auf meiner Wunschliste standen. Es gibt insgesamt sechs Farben für je 3,79 € (0,8 g).

Für das AMU habe ich sie trocken und mit Pinsel aufgetragen, wodurch etwas glitzriger Fallout zustande kam, aber es hielt sich in Grenzen. Die Farben lassen sich schön einfach intensivieren und verblenden sich fast von allein.

AMUCatrice AMUCatrice2  AMUCatrice6

Kombiniert habe ich das Augen Make-up mit dem “Coral Tulip” von Clarins. Vor Kurzem hat mir Clarins eine Musterpalette mit vier Farben der Rouge Prodige Lippenstiften zugeschickt und ich muss zugeben, dass mir wirklich alle gefallen. Ich werde euch die weiteren Farben noch zeigen, allerdings kann ich jetzt schon sagen, dass Coral Tulip so wunderschön ist, dass er bereits mein Liebling geworden ist.

ClarinsCoralTulip3
ClarinsCoralTulip4

Der Lippenstift lässt sich einfach auftragen und fühlt sich auf den Lippen sehr leicht an. Er trocknet sie nicht aus, hält aber durchschnittlich lang, solange man nicht viel isst oder trinkt.
Den Geruch finde ich sehr schön, denn er ist süß, aber nicht zu übertrieben, so dass er eventuell unangenehm sein könnte. Ich bin ja bei Lippenstiften sehr empfindlich und mag es nicht, wenn sie so penetrant riechen oder gar schmecken.
Die Farbe würde ich fast schon als “melonig” einstufen, also als kühlen/neutralen Farbton. Sie kommt mit feinen Schimmerpartikeln daher, die auf den Lippen einfach wunderschön aussehen.

Insgesamt gibt es von den Rouge Prodige Lippenstiften 29 Farben für je 21,95 € (3 g) – erhältlich sind sie z.B. bei Douglas.

Ich bin wirklich versucht mir die ein oder andere Farbe zuzulegen, auch wenn mich der Preis jetzt noch etwas abschreckt. Es gibt jedoch eigentlich keinen einzigen negativen Punkt, den ich anzumerken hätte und der gegen einen Kauf sprechen könnte. Habt ihr Lippenstifte von Clarins?

FOTDCatriceClarins FOTDCatriceClarins2

Produkte:

Augen Make-up
Rival de Loop Young Eyeshadow Base
Catrice Lunch at Tiffany’s (bewegliches Lid)
Catrice Vanilla Sky Ride (Innenwinkel)
Catrice Charly’s Chocolate Factory (Banane)
MAC Coffee (oberer + unterer Wimpernkranz)
Yves Rocher 360° Length Mascara

Essence Eyebrow Stylist Set (hellere Farbe)
Alverde Augenbrauengel


Gesicht
Everyday Minerals Light matte
Essence Swirlpool Blush (Marble Mania LE)
Clarins Coral Tulip (Muster)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...